Sie sind hier: »
Panoramabild

Über Christa Dengler

Christa Dengler

Christa Dengler, geb. Fischer

 geboren 23.3.1964
 verheiratet seit 1987
 4 Kinder (3 Jungs, 1 Mädchen) im Alter zwischen 21 und 14 Jahren

Ausbildung

  • Abitur am Beruflichen Schulzentrum in Freudenstadt
  • 1985 – 1989 Studium der Sozialpädagogik, Fachhochschule Esslingen, mit dem Abschluß „Diplom Sozialpädagogin (FH) mit staatlicher Anerkennung“ mit Ausbilderqualifikation

Tätigkeiten

  • 1989 –1991 Jugendbetreuung und –beratung im Betreuten Jugendwohnen, Verein Jugendhilfe Esslingen und im Christlichen Jugenddorf, Ebersbach
  • 8 Jahre Engagement in der Elternarbeit der Grund- und Hauptschule Schule Dornstetten
  • 2004-2009  1. Elternbeiratsvorsitzende der Grund- und Hauptschule Dornstetten
  • 2004 – 2008 Mitarbeiter im Arbeitskreis „Gewaltprävention“ in Dornstetten.
  • seit 2003 bis heute ehrenamtlich im Jugendhaus in Dornstetten tätig
  • seit 2004 stellvertretender Vorstand im „Jugendförderverein Dornstetten“
  • 2008 –2009 Schulsozialarbeiterin am Beruflichen Schulzentrum „Eduard-Spranger-Schule“ Freudenstadt
  • seit 2010 berufliche Selbständigkeit

In den Jahren meiner beruflichen und ehrenamtlichen Tätigkeiten habe ich weitreichende Kenntnisse und Erfahrungen in der Kinder, Jugend- und Familienarbeit gesammelt. Regelmäßig habe ich mich zusätzlich in verschiedenen Kursen hierzu weitergebildet. Aber meine wertvollsten Einblicke erlangte ich durch die langjährigen praktischen, u.a. auch ehrenamtlichen Tätigkeiten.

Praxis und Berufserfahrungen

Praktikum

  • ein halbes Jahr Praktikum in England an der „Ashland First School“ in
  • Crewkerne/ England
  • ein halbes Jahr in den Kindergruppen in einem Kurheim in Pfalzgrafenweiler

Studium

  • Seminare in den Bereichen Sozialpädagogik, Erziehungswissenschaften,
  • Soziologie, Politologie, Psychologie, Recht und Verwaltung, Sozialplanung.

Konzeptionelle Arbeiten

Thema in der Diplomarbeit „Gewalt gegen Kinder“, Bearbeitung unter einem ganzheitlichen Aspekt und Entwicklung eines familiendynamischen Ansatzes.

Konzeption zu dem Aufgabenfeld “Intensive sozialpädagogische Einzelbetreuung“.

Konzeption „Jugendsozialarbeit am Beruflichen Schulzentrum Freudenstadt“.

Konzeption „Gemeindejugendreferat Dornstetten“.


Organisation und Verwaltung

Vorbereitung von Fachseminaren; Ausarbeitung von fachspezifischen Themen; Erstellen von Berichten; Kontaktpflege zu Ämtern, Behörden und Gerichten; Erstellen von Erziehungskonzepten; Vorbereitung und Leitung von öffentlichen Sitzungen; Teilnahme an beratenden Gremien und Arbeitskreisen in der Gemeinde Dornstetten; Organisation und Durchführung von Seminaren und Konferenzen zu glaubens- und pädagogischen Themen und Nachbetreuung bzw. Beratung der Teilnehmer; Betreuung externer Mitglieder und Mitarbeiter


Betreuung

Betreuung von Kindern, Jugendlichen und jungen Erwachsenen in allen alltäglichen Anforderungen, wie z.B. Haushaltsführung, Finanzen, Schule und Beruf, Freizeitgestaltung, etc. mit dem Ziel der Selbständigkeit und Eigenverantwortlichkeit.


Beratung
Beratung in psychischen und sozialen Problembereichen, wie z.B. Kriminalität, Sucht, Gewalt und Gewalterfahrungen, Aggression, Prostitution, Beziehungs- und Kommunikationsstörungen, Orientierungslosigkeit, mit dem Ziel der Persönlichkeitsfindung und -stärkung. Erlangen einer eigenständigen und eigenverantwortlichen Lebensführung, Finden und Einüben neuer Handlungsstrategien.

Vorbereitung und Durchführung von Gruppenveranstaltungen, Freizeiten und Gesprächsrunden unter gruppendynamischen Aspekten.


Bildung

  • Referate und Seminare zu sozialen Themen im Unterricht und in Gruppen.
  • Seminare für Eltern und Lehrer
  • Referentin von Seminaren und Konferenzen.

Familienarbeit

Kontaktpflege zu den Familien, Hilfen im Aufarbeiten desolater Beziehungs- und Familienstrukturen, Hilfestellung zur Findung und Einübung neuer Lösungsstrategien.